Über uns

Wir sind eine gemeinnützige Wohnbaugenossenschaft und fördern den genossenschaftlichen Wohnungsbau nachhaltig und auf verschiedenen Wegen: Wir entwickeln Areale und erstellen günstige Wohnungen, die wir selber vermieten. Wir bewirtschaften Immobilien und übernehmen die Liegenschaftsverwaltung für andere Genossenschaften. Und wir beraten Wohngenossenschaften in allen Fragen rund um Wohnungsbau und Vermietung. Wir denken langfristig, ganzheitlich und handeln aus Überzeugung: Wohnraum für alle ist eine Voraussetzung für das gesellschaftliche Miteinander, unser Engagement ein Zeichen der Solidarität. Unser Ziel: eine hohe Wohn- und Lebensqualität für die Menschen, die bei uns und unseren Partnerorganisationen zuhause sind.


Leitbild

Kernanliegen

Unser Kernanliegen ist die Beschaffung und Bewirtschaftung von preisgünstigem Wohnraum für breite Teile der Bevölkerung, insbesondere Menschen mit tiefen und mittleren Einkommen.

wgn als Vermieterin

Wir bewirtschaften unsere Liegenschaften nach ökonomischen und ökologischen Kriterien.

Bewirtschaftung

Nachhaltigkeit ist für uns selbstverständlich und gilt für den Bau und Erhalt unserer Immobilien ebenso wie für die Wohnsituation unserer Mieterinnen und Mieter.

Qualität

Unsere Mieterinnen und Mieter behandeln wir als Kundinnen und Partner.

Nachhaltigkeit

Alle unsere Dienstleistungen sind von hoher Qualität und auf langfristige Zusammenarbeit ausgerichtet, weshalb uns unsere Partner vertrauen.

wgn als Arbeitgeberin

Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter teilen unsere Ziele. Sie sind fachlich und sozial kompetent, bilden sich stets weiter und gestalten die Entwicklung des wgn aktiv mit.


Geschichte

In den 1980er-Jahren war der genossenschaftliche Wohnungsbau weitgehend zum Stillstand gekommen. Viele Genossenschaften fanden kaum noch jüngere Mieterinnen und Mieter, und die Bereitschaft zum ehrenamtlichen Engagement nahm ab. Eine Veränderung war nötig. 1983 schlossen sich also 45 Wohnbaugenossenschaften in der Nordwestschweiz zum Genossenschaftsverband wgn zusammen, um anstehende Probleme gemeinsam zu lösen.

Seither hat die wgn sich stetig weiter entwickelt und professionalisiert. Heute arbeitet sie auf einer stabilen Basis und wird von einer breiten Trägerschaft gestützt: Über 260 Firmen, Banken, Versicherungen, Pensionskassen und Privatpersonen teilen sich die Anteilscheine der wgn und verfügen zusammen über ein Anteilscheinkapital von zur Zeit rund 25 Millionen Franken.

Seit dem 30. August 2017 ist die wgn kein Verband mehr, sondern Wohnbaugenossenschaft im Sinne des Obligationenrechts. Sie verfolgt den Zweck, der Region Nordwestschweiz dauernd preisgünstigen Wohnraum zu verschaffen und zu erhalten. Sie ist bestrebt, Wohnraum für alle Bevölkerungskreise anzubieten, insbesondere auch für Familien, Betagte und Personen, welche auf preisgünstigen Wohnraum angewiesen sind.